Buchtipp

      Keine Kommentare zu Buchtipp

Diese beiden Bücher sollten in deutschen Schulen Bestandteil jedes Geschichtsunterrichts sein. Warum sie es nicht sind, wird nach dem Lesen klar. Sie sind klar strukturiert, sehr unterhaltsam und verständlich geschrieben und sie werfen berechtigte Fragen zu der uns bisher vermittelten Geschichte auf.

Allein die Begleitworte zu seinem ersten Buch zeigen mit erschreckender Deutlichkeit, wie stark das Verständnis und das Bewusstsein zu unserer eigenen Geschichte in nur wenigen Jahrzehnten verändert wurde. Warum wohl und von wem?

 

> 1952 gab Fernau sein Buch heraus. Es war ein schonungsloses Buch.. wie brillant löste er dieses Unterfangen, brillant weil einfach. :man mußte damals um den Autor bangen…nun  es geschah ihm nichts, und so ergibt sich die Frage: Ist sein Werk heute noch gültig? Es ist!

Geschichtsbücher kommen und gehen, je nachdem es die Regierungsform, die entsprechenden Herrscher wünschen. Dieses Buch aber wird gültig bleiben.

HANNOVERSCHE PRESSE

> Das ebenso kluge wie tapfere, in seiner politischen Konzeption unbeirrbar geradlinige Buch von Joachim Fernau ist eine mit grimmigem Humor und feinster Ironie lächelnd dozierte Geschichte der Deutschen.

Und Joachim Fernau ist ein guter, ja sehr guter Anwalt der in mehr als zwei Jahrtausenden geschundenen Rechte unseres Volkes, dem die ewigen Pannen unserer Geschichte nur zu gut bekannt sind<.

WDR KÖLN

Das richtige Morgen setzt das richtige Gestern voraus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.